Skip to main content

Dickenhobel TritonDickenhobel Triton

Dickenhobel sind praktische Helfer für Tischler, Schreiner & Co. Bei der riesigen Auswahl fällt die Entscheidung für das richtige Gerät schwer. Auch das Unternehmen Triton hat in Bezug auf den Dickenhobel mittlerweile bewiesen, dass diese Technologie kein Schnee von gestern ist. Entstanden ist ein hochwertiges Portfolio an Dickenhobeln.

Dickenhobel Triton 317 mm

Dickenhobelmaschine mit Höchstleistungen. Die erreichbare Hobelbreite beträgt 317 mm. Diese Dickenhobelmaschine wächst über sich hinaus; pro Minute schafft dieser Dickenhobel 17.500 Präzisions-Schnitte. Die Hobeltiefeneinstellung funktioniert stufenweise und die Höhe der Hobelmesser liegt bei 3,2-152 mm. Das Gerät ist eine 4-Säulen-Konstruktion: Die Einstellungen sind stufenlos regulierbar. Die Auf-und Abnahmetische sind sehr geräumig und dienen als perfekte Auflage für übergroße Werkstücke. Das Gerät verfügt außerdem über eine Sicherung und der Absaugtrichter garantiert sauberes Arbeiten.

1
Dickenhobelmaschine, 317 mm TPT125 -
Modell Dickenhobelmaschine, 317 mm TPT125
Preis

422,48 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Vor- und Nachteile der Dickenhobel Triton

Dickenhobel TritonMit diesem Dickenhobel gelingen die Hobelarbeiten wirklich milimetergenau. Dabei ist das Gerät gar nicht mal so laut. Auch das stärkere Hobeln am Anfang und Ende des Werkstückes ist kaum zu erkennen.
Leider weiß man bei Rückfragen nicht so recht, an wen man sich wenden soll. Online hat man die Möglichkeit eines Mail-Kontaktes mit Rückmeldefunktion, aber das ist recht unbefriedigend; es geht doch nichts über ein klärendes Telefongespräch.

Wer steckt hinter Triton?

Seit über 35 Jahren steht das australische Unternehmen Triton für höchste Präzision in der Herstellung von Werkzeugen. 1976 verließ das erste Werkzeug das Band. Den Herstellungs-Prinzipien ist das Unternehmen bis heute treu geblieben.
Die Oberfräsen sind inzwischen preisgekrönt. Die Kreissägen werden teilweise lasergeführt-das ist Zukunftstechnologie im Quadrat. Die 2000-er Serie dieser Sägen ist inzwischen legendär.

Fazit

Generell überzeugt die Bauweise der Hobel schon sehr. Allein die Leistungskraft in Bezug auf die Schnitttechniken ist hier ganz klar vorn. Die Schnitte selbst sind präzise und scharf. Auch im Bereich der Sicherheit für den Anwender hat sich das Unternehmen nichts vorzuwerfen. Man spürt, dass der Balanceakt des Unternehmens, auf der einen Seite den Handwerks-Traditionen die Treue zu halten und auf der anderen Seite den technologischen Fortschritt nicht aus den Augen zu verlieren, gelingt.