Skip to main content

Kann man für einen Dickenhobel Zubehör kaufen?

Ein Dickenhobel leistet gute Dienste. Innerhalb kürzester Zeit bringt er Holzblöcke auf das gewünschte Maß, indem er sie auf die eingestellte Tiefe/ Stärke hobelt.
Der Hobel enthält viele Bestandteile und jedes einzelne von ihnen übernimmt eine bestimmte Funktion und leistet dadurch seinen Beitrag zu einem positiven Gesamtergebnis. Würde auch nur eines dieser Einzelteile fehlen oder defekt sein, würde der Hobel nicht mehr vernünftig arbeiten.
Auch die Schärfe der Wendemesser spielt eine wichtige Rolle, genauso wie die Funktionsfähigkeit der Spanabsaughaube; ist diese verstopft, wirkt sich das auf die Qualität des Werkstücks aus.
Da die Anschaffung eines solchen Gerätes eine längerfristige Investition sein sollte, ist es sinnvoll, dass man sich vorab über die Beschaffung von Dickenhobel Zubehör und eventuell notwendiger Ersatzteile informiert.

Nachrüsten/ Aufrüsten/ Auswechseln

Dickenhobel ZubehörSelbst wenn man noch so behutsam mit seinem Werkzeug umgeht – es kann jederzeit mal etwas kaputtgehen. Schließlich kauft man sich diese Geräte nicht für die heimische Vitrine, sondern man benutzt sie auch; manchmal sogar im Dauereinsatz. Das führt zu Verschleiß – Messer werden stumpf oder es geht auch mal etwas kaputt.

In der Regel gibt es für alle Werkzeuge entsprechendes Zubehör.

Dieses Zubehör kann man dann zum Auswechseln defekter Einzelteile verwenden oder eben auch zum Aufrüsten des entsprechenden Werkzeugs selbst. Es kann ja durchaus sein, dass man aus Kostengründen zunächst einmal eine Grundausstattung erstanden hat, die man dann zu einem späteren Zeitpunkt nachrüsten möchte; auch das ist möglich!

Aber kann man auch für einen Dickenhobel Zubehör kaufen?

Es wäre höchst bedenklich, wenn dem nicht so wäre und man bei möglichen Defekten gleich ein neues Gerät anschaffen müsste.
Die Frage ist ganz klar mit ja zu beantworten:
Sämtliche Bestandteile des Dickenhobels können prinzipiell nachgekauft werden. Das betrifft:
Unterbauten mit Rollen, Ersatzhobelmesser, Gleit-und Rostschutzmittel, Ein-Ausschalter, Spannfeder, Riemen, Riemenkette, Riemenscheibe, Standfuß, Einstell-Skala, Getrieberad, Halter, Kettenrad, Vorschub-Überlastschalter, Vorschubrolle, Führungsanschlag, Schiene, Spanabsaughaube, Spanabsauganschluss, abnehmbarer Tisch, Arbeitstisch, Stellrad, Welle, Wellenlager, Feststellschraube, Höhenverstellung, Gehäuseabdeckung, Microschalter, Klemmhebel, Klemmschraube, Messerwalze, Motor komplett und Motorriemenscheibe.

Auf den Hersteller kommt es an…

Generell sind alle genannten Zubehörteile beziehbar, allerdingsWartungsarbeiten kommt es auch ein Stückweit auf den Hersteller/ das Fabrikat an. Einige Einzelteile sind kompatibel und man könnte auch auf andere Hersteller zurückgreifen. Hierüber sollte man sich in der Gebrauchsanweisung oder direkt beim Hersteller erkundigen.
Alles zum Thema Preise des Zubehörs/ Lieferzeiten oder Gewährleistungspflichten erfährt man ebenfalls beim Hersteller des Dickenhobel.
Bei unverschuldeten Defekten tritt bei den meisten Herstellern ein besonderer Rückholungs-und Reparaturservice in Kraft. Teilweise können auch bereits beim Kauf eines Hobels spezielle Wartungs- oder Servicepakete vereinbart werden.